Jahreskreis Schwestern

Jahreskreis Schwestern

Keltische Festtage im Kreis der Frauen

Sich erinnern – back to the roots

Mit dem Keltischen komme ich seit August 2022 immer wieder in Berührung. Interessanterweise bin ich im August 2022 auf der „Brass Wiesn“ meinen Wurzeln ganz nahe gekommen. Im strömenden Regen tanzte und stampfte ich zur Musik von „La Brass Banda“ und fühlte eine starke Verbundenheit zu meinen Wurzeln. Nicht nur zur bayerischen Musikkultur und der Neuinterpretation, sondern auch zu den Kelten-Gräbern, die unmittelbar neben dem Festival-Gelände zu finden sind. Das wilde Stampfen war eine Mischung aus Verbundenheit, Stolz und Ehre aber auch Loslösung, Rebellion und Eigenwille. Im Nachhinein bemerkte ich, dass ich für mich im Stillen innerhalb der Menschenmassen mein Initialions-Ritual kreiert habe.

Seitdem wächst mein Interesse für unsere Wurzeln und die heimischen Kraftorte und Rituale.

Verbundenheit – vom Ich zum Wir 

Schon seit 2017 bin ich in Kreisen aller Art unterwegs. Gemeinsam habe ich erforscht, was es heißt, ohne Hierarchie gemeinsam an einer singstiftenden Unternehmung zu feilen (Reinventing Organizations). Wir trafen uns alle 2 Monate für ein Wochenende und fanden heraus, was es braucht, um einen vertrauensvollen Raum zu kreieren. Wir wurden „die Vertrauensbringer“ und lernten immer wieder aufs Neue uns von unseren Vorstellungen zu verabschieden.

Mit einem Rucksack voller Erfahrungen wurde ich vor einem Jahr von Joanna, einer der Vertrauensbringerinnen, zu einem neuen Frauenkreis eingeladen. Nun kam die Qualität der Verbundenheit unter Frauen dazu, die ich nicht mehr missen möchte.

In einem sicheren Feld, indem ich mich so zeigen kann wie ich bin, lerne ich zugleich Seiten an mir kennen, die bisher unerschlossen waren. Ich erfahre für mein Sein geliebt zu werden und bin Lernende und Lehrende zu gleich. Ich erfahre wahrhafte Verbundenheit.

In diesem sicheren Raum, kann sich etwas entfalten, was größer ist als jede Einzelne von uns, wie ein Vogelschwarm, der seinen Tanz in der Luft beginnt. Der Kreis wird zu einer einmaligen und wunderschönen Wesenheit. Diese Wesenheit trägt jede Einzelne und lässt uns über uns hinauswachsen.

Hineinwachsen – Raum für das Neue

Unverhofft, bei einem Geburtstag einer Freundin, lernte ich fünf Frauen kennen. Was uns verbunden hat, war die große Sehnsucht nach genau dem, was wir nun gemeinsam kreieren werden. Es war als ob wir ohne es zu wissen, verabredet waren und auf uns gewartet hatten. Und so wird es nun konkret. Wir warten nicht mehr. Wir tun!

Und so fanden sich im November 2022 elf Frauen zu einem festen Kernkreis zusammen. Sie trafen sich neben den keltischen Festtagen auch zu den Neumonden in München und endete im Oktober 2023. Nun starten wir in die zweite Runde.

Konkret 

Wir treffen uns zu den acht keltischen Jahreskreisfesten an verschiedenen Lokalistäten rund um den Ammersee und sind mit einer Messenger-Gruppe in Kontakt.

Der Zyklus startete am 22.12. mit der Wintersonnwende (keltisches Silvester- und Neujahresfest) und endet mit Samhain im November. Das besondere an diesem Format ist, dass Du auch unter dem Jahr die Möglichkeit hast einzusteigen.
Zu den Jahreskreisfesten werden weitere Frauen hinzukommen, die teilweise einmalig dabei sein werden. Was die Jahreskreis-Schwestern verbindet, ist das Intresse die Qualität und Rituale der Jahreskreisfeste in den Alltag zu integrieren. Wir teilen unsere Erfahrungen und sind auch unter den Festen in Kontakt.

Konditionen:

Commitment
Statt regulär 50 Euro pro Jahreskreisfest, bezahlt eine Jahreskreisschwester nur 40 Euro pro Jahreskreisfest.
8 x 40 Euro = 320 Euro.
Generell ist mir Commitment wichtig. Zum einen ist es für mich ein Vertrauensvorschuss, der mir die Planung und Vorbereitung der oft aufwändigen Jahreskreisfeste erleichtert. Zum anderen dient es den Teilnehmerinnen dabei, die Jahreskreisfeste auch wirklich als festen Bestandteil in den Alltag zu planen.

Es ist mir allerdings auch bewusst, dass es manchmal nicht möglich ist an allen der Termine teilzunehmen. Oder aber man hat den Anfang verpasst und möchte unter dem Zyklus einsteigen.

Daher habe ich zwei Sonderregelungen eingeführt:

Zwei mal ausbleiben
Wenn Du schon heute weißt, dass Du nicht an allen der acht Jahreskreisfeste teilnehmen werden kannst, können bis zu zwei Jahreskreisfeste ausgeschlossen werden. Somit bezahlst Du nur, wenn Du physisch anwesend bist und profitierst aber trotzdem vom Austausch in der Messengergruppe und kannst die Qualitäten trotz physischer Abwesenheit in Deinen Alltag integrieren. Voraussetzung ist auch hier die Bezahlung im Voraus. Anmeldung per E-Mail.

Späterer Einstieg
Wenn Du erst nach dem offiziellen Start einsteigen möchtest, ist auch das möglich. Du bezahlst die noch ausstehenden Jahreskreisfeste im Voraus. 

Anmeldung

Es geht um mehr als Dich und mich. 

Wir sind die, auf die wir so lange gewartet haben! Hopi Elders‘ Prophezeiung

Jahreskreis-Schwestern 2023

Seit einem halben Jahr nehme ich an den Keltischen Jahreskreisfesten mit Marlene und weiteren Frauen teil. Alleine die Termine im Kalender zu haben und sich Zeit für mich frei zu halten gibt mir ein gutes Gefühl. Durch die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Hintergrund der Festtage bekomme ich mehr Einblick in meine wahre kulturelle Geschichte und es erklärt sich, warum ich die Kirche schon immer abgelehnt habe. Außderdem bekomme ich in den Treffen oft Worte und Erklärungen für Gefühle und Gewissheiten, die ich schon immer  in mir spüre, aber nicht erklären konnte. Das gibt mir Sicherheit und Bestätigung in mich selbst, auch wenn die Umsetzung im Alltag oft schwieriger ist.

 

Marlene ist eine tolle Frau, die mit ihrer positiven Art die Gruppe mitnimmt, aber auch schwierige Themen sensibel behandelt. Ich kann Marlene als Begleitung, ohne moralischen Zeigefinger, von Herzen empfehlen.
Helena

Jahreskreis-Schwestern 2023

Marlene hostet wunderbare Frauenkreise. Sie ist liebevoll und energiegeladen und gibt Frauen sichere Räume für Reflexion, Erfahrung und Sein. DANKE.

Nora

Einzel-Begleitung 2023, Hausräucherung 2023, Jahreskreis-Schwestern 2023, Ammersee Frauenkreis 2023

Ich habe bei Marlene schon Einzel-Coachings genossen und bin in zwei Frauenkreisen. Ich bin sehr dankbar für die wunderbar einfühlsame Unterstützung in meinen Entwicklungsprozessen. Sie hat einen riesengroßen Werkzeugkoffer, gibt tolle Impulse und macht ganz besondere Veranstaltungen. Das alles mit viel Herz und Positivität. Große Empfehlung, danke!!

Luise Loué

www.museumderliebe.de

Kakao-Zeremonie 2023, Jahreskreis-Schwestern 2023, Wohnungsräucherung 2020

Nach dem Räuchern hat sich im Wohnhaus sehr viel getan. Das führe ich auf Marlene’s Arbeit zurück. Das Thema Partnerschaft ist nun energetisch gelöst.
In meiner Wohnung ist ein Ehepaar eingezogen und in die Wohnung im Erdgeschoss wo immer nur Junggesellen gewohnt haben, ist der Eigentümer nun auch liiert und ist zu seiner Freundin gezogen. Da siehst man mal, was Marlene alles kann! Magie!
Auch wenn Sachen nicht greifbar sind, so sind sie doch da. Marlene ist auf jeden Fall dazu fähig und auch die magische Räucherschale aus China wirkt Wunder.

Simone

Rechtsanwältin

Jahreskreis-Schwestern 2023 

Marlenes Frauenkreis war eine sehr bereichernde Erfahrung, wo ich einige Themen der Vergangenheit loslassen konnte. Die Wahl der Orten und die Atmosphäre des Kreises eignen sich sehr gut für eine erste spirituelle Erfahrung unter Frauen.

Marina Coin